Strahlsegler Aktuell

1/8/2014 aktualisiert
2014 - 01 Die erste Hälfte des Spiralgehäuses ist rohbaufertig.
2013 - 10 Eine Isel-Fräse wird für den Bau der Formen des neuen Spiralgehäuses eingesetzt
2013 - 07 Tests mit einem breiteren GFK Laufrad ergeben wesentlich höhere Energieeffizienz als mit den bisherigen Stahllaufrädern.
2013 - 01 Mock up Test: Rumpf einer Club Libelle wurde digitalisiert. Das Schubgebläse wird in diesen Rumpf über die CAD eingepasst. Als neuer Rollaufbau für Tests bis 100 km/h wird ein Rumpf mit einem Remofahrwerk versehen.
2012 - 03 Eine verbesserte Schräglippenspirale wird ausgehend von den Konstruktions- und Versuchsergebnissen konstruiert
2012 - 02 Vergleichsmessung in der neuen Spirale des FM-13 zeigen deutlich den Vorteil des neuen GFK Laufrades im Vergleich zu den bisher verwandten Stahllaufrädern in Bezug auf die Energieeffizienz.
2012 - 02 Der Einsatz eines Strahlseglers - mit Radial Impellern - für den Wellenflug, wird beim Mittelgebirgsleewellen-Treffen in Göttingen vorgestellt. Link Vortrag
2011 - 11 Die Ergebnisse von 2010 - 2011, die Fertigungsmethode für GFK- Laufräder und die Anwendung eines solchen Laufrades in FM-13, werden auf dem Segelflugsymposium auf der Wasserkuppe vorgestellt. Vortrag-Segelflugsymposium-2011
2011 - 11 Das Laufrad für FM-13- wird mit einem 4 kW Elektromotor und einer überarbeiteten Spirale getestet. Der Wirkungsgrad des Gebläses nimmt gegenüber den bisherigen Stahl-Laufrädern zu. Statt 11,5 N/ kW werden 13 N/ kW erzeugt.
Für den vergleichbaren Schub wie bei FM-10 müsste allerdings die Drehzahl ca. 20% erhöht werden.
2011 - 05 Im Frühjahr 2011 werden die Formen für das Laufrad getestet. Eine erste Rohbauversion des Laufrades für FM-13 wird erstellt. Damit zeigt das Verfahren für Herstellung von GFK-Radiallaufrädern seine Anwendbarkeit. Allerdings ist der Zeitaufwand bei der schrittweisen Entwicklung der Bauweise hoch.
2010 - 12 Im Verlauf des Jahres 2010 wird - aus Mitteln der Strahlseglerforschung - ein CAD - Konstruktionsprogramm erworben.
Das Laufrad und die Spirale werden als parametrische CAD Modelle konstruiert. Für das Laufrad wird noch vor Ende des Jahres ein erster Formensatz gefertigt.

2009 - 12 Video des Strahlseglers bei youtube veröffentlicht
2009 - 11 Funktionsmodell - 10 , FM - 10, mit 140  N Schub, wird auf dem Segelflugsymposium 2009 vorgestellt.
2009 - 09 Nach langem Suchen findet sich ein gebrauchter Rumpf für einen ersten Mock-Up Test. Es handelt sich um eine Club-Libelle, die sich auf dem Segelfluggelände Rattelsden in Südostengland befindet.
2009-2010 Grundkonzeption und Vorabauslegung einer Gebläseeinheit
2008 - 11 Der Strahlsegler - Furbo -wird in seinem malerischen und erfinderischen Umfeld als ein Beispiel für Grundlagenkunst im Rahmen der Ausstellung BS-Visite in Braunschweig gezeigt.
BS-Visite zeigt Arbeiten von Absolventen der HbK Braunschweig aus den letzten 15 Jahren in den ehemaligen Räumen der Schuberth-Werke, Rebenring 31 .
Termin 8.11. - 28. 11. 2008. Eröffnung 8.11. 19:00 .
2008 - 09 Rolltests auf der Asphaltbahn von Günterrode erfolgreich durchgeführt
2008 - 08 Erstes Patent für den Strahlsegler erteilt - DE-10300621.
2008 - 08 Es werden 140 Newton Schub mit einem leicht modifizierten Aufbau (Leitwände) erreicht.
Der Aufbau wird auf einem Rollwagen auf der Straße getestet und durchquert mühelos das DLR-Gelände in Göttingen
2008 - 04 FM-8 und FM-9 : Nach Umbau des Versuchsraumes in der FFG mit einer Absauganlage werden Tests mit dem Göbler Hirth F-33 Motor aufgenommen.
2008 - 04 Es werden 120 Newton Schub bei den ersten Tests ohne Optimierung erreicht. Dabei wirkt nicht der volle Antriebsstrahl.!
2007 - 12 FM-8 wird mit Verbrennungsmotor ausgestattet
2007 - 12 Möglichkeiten des Einsatzes von FM-8 zur Grenzschichtabsaugung werden abgeschätzt
2007 - 11 Funktionsmodell - 8 , FM - 8, wird auf dem Segelflugsymposium 2007 vorgestellt. Wesentliches Merkmal ist die Schräglippenspirale.
2007 - 06 Literaturrecherchen - F. Schwarz, 1963 - (PDF-200kb) führen zur Erkenntniss, dass die verwandten Käferlaufräder einen Wirkungsgrad zwischen 0,45 und 0,5 aufweisen, also sehr "bescheiden" arbeiten. Dies bedeutet, dass die Spiralgehäuse recht gut sind, aber neue Laufräder konstruiert und gebaut werden sollten.
2007 - 06 FM-9 bestehend aus zwei FM-8 getestet. Ein Testrumpf oder eine Rumpfkontur wird notwendig
2007 - 03 FM-8 erreicht bei Testläufen 10000 Rot/Min - Beginn der Konstruktion Rumpfanpassung
2006 - 12 FM-8 wird derzeit zum zweitströmigen Gebläse erweitert, FM-9, das mit einem Verbrennungsmotor getestet werden wird und Schübe in der Größenordnung des Schwebeschubes errreichen wird. Drehzahl 6900 Rot/Min
2006 - 10 FM-8 wird zum ersten Mal im Schubversuch getestet. Schub Größenordnung halber Schwebeschub mit 3,5 kW!
2006 - 01 Bau- und Konstruktionsbeginn der neuen Spirale für FM-8
2005 - 10 Abschließende Tests mit den bisherigen Kastenspiralen zweiströmig und einströmig FM-4 - FM-6
2003 - 10 Entwicklungsbeginn von Kastenspiralen mit Umlenkungen FM-2 - FM-3
2002 - 03 FM-1 ist ein Kasten mit dem Gebläserad eines VW-Käfers -von einer 2 KW Flex angetrieben.
0 Tes